Meine Erfahrung mit AirBnB und ja, es ist eine echte Alternative zu Hotels

AirBnB – Luftmatratze und Frühstück. Das ist zumindest die ursprüngliche Idee die dahinter stand. Heutzutage kann man mit dem Portal super Zimmer und Wohnungen in den verschiedensten Zielen mieten. Ihr könnt euch dort registrieren (sogar mit einem 18€ Gutschein) und anschließend direkt die Angebote durchstöbern.

Ich war anfangs etwas skeptisch wegen des Konzeptes. Sich bei fremden Personen in ein Zimmer einmieten und von dort aus dann die Stadt oder die Region bereisen. Mir ging einiges durch den Kopf:

·         Ist es nicht komisch in einer fremden Wohnung neben fremden Menschen zu wohnen?

·         Ist es nicht komisch die Wohnung von anderen als Übernachtungsmöglichkeit zu nutzen?

·         Was sind das für Menschen, mögen die das überhaupt?

Jetzt nach den bisherigen Erfahrungen kann ich wirklich voll und ganz sagen: Mach es, nutze es! Du kommst in einem Hotel oder Hostel vermutlich nie so nah an die Einheimischen ran und mit Ihnen in Kontakt. Auch die Unterkünfte die dort angeboten werden: Klasse. Von normalen Wohnungen, über alte Unterkünfte mit Deckenmalereien, Hausboote, Leuchttürme. Es gibt einfach alles!

Getestet habe ich AirBnB auf unserer Italien Rundreise. Ein paar Nächte in Rom in einer Wohnung. Unser Zimmer war eines von Dreien und wir teilten uns ein Bad und eine Küche. Die Bilder der Wohnung entsprachen genau der Anzeige Die Wohnung war in einem alten Haus mit so einem alten Aufzug lag, der mit einem Schiebegitter verschlossen wird und um den die Treppe gebaut war. Die Lage war auch super und man hatte gleich Bäcker, Lebensmittelladen, Restaurant und öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe.

AirBnB Unterkunft in Rom im Stadtteil Trastevere

Auf der Reise haben wir uns dann in Neapel nochmals eine Unterkunft gemietet. Was soll ich sagen, ich glaube die Unterkunft und vor allem die Herzlichkeit der Gastgeber war atemberaubend. Wir wurden von Roberto und Gloria aufgenommen als würden wir zur Familie gehören. Wir haben mit Ihnen morgens gefrühstückt, am Nachmitttag Café getrunken und sind am letzten Tag noch mit Ihnen Essen gegangen. Sie haben uns einiges von Neapel gezeigt, viele Tipps gegeben und haben mit Ihnen eine richtig schöne Zeit verbracht.

AirBnB Unterkunft im Herzen von Neapel

Leider musste ich mich auf Ibiza aber auch mit einem Problem bei AirBnB befassen. Unser Gastgeber konnte einen Tag vor der Abreise das Zimmer nicht mehr anbieten, da die vorherigen Mieter sich so daneben benommen haben, dass der Vermieter des Gastgebers keine AirBnB Gäste mehr erlaubt.

Was ich dabei erstaunlich fand und mich sehr positiv überrascht hat war der hervoragende Service den AirBnB bietet. Wir haben am Abend vor der Abreise davon erfahren und haben uns an die Service-Hotline gewandt. Uns wurde hier problemlos geholfen und uns auch Vorschläge für andere Unterkünfte in der Umgebung und mit demselben Niveau unserer eigentlichen Unterkunft gemacht. Wenn uns eine vorgeschlagene Unterkunft nicht gefiel, wurde durch den Support eine neue gesucht. Ich kann also AirBnB auch empfehlen, selbst wenn es mal Probleme geben sollte. Eigentlich fast besser als wenn man ein Hotel bucht.

Zusammengefasst lohnt sich AirBnB wenn man wenig Geld für gute und einmalige Unterkünfte ausgeben will und noch etwas von der Kultur und den Einheimischen mitbekommen möchte. Eine echte Empfehlung und super Alternative zu Hotels oder Ferienwohnungen oder auch Hostels, da man durchaus mehr Comfort oder Feeling bei AirBnB hat.

Ein weiterer super Vorteil ist: Wenn du dir bei AirBnB über diesen Link einen neuen Account erstellst, hast du damit einen 18€ Gutschein. Diesen kannst du dann auch deine nächste Buchung einlösen. Wichtig ist dass die erste Buchung 50€ oder mehr beträgt, da der Gutschein sonst nicht eingelöst wird und ansonsten verfällt. Das Gute ist: Mit jedem neuen Accounts über diesen Link kannst du dir die 18€ sichern. Also warum nicht für jede Buchungen einen eigenen Account erstellen?

No Comments

Post a Comment